Funktionen und Komponenten

Beziehen Sie sich für eine vollständigen Versionsverlauf der Produktaktualisierungen auf das Online-Dokument ShadowProtect -Infodatei.

KomponenteFunktionen

ShadowProtect
Konsole
Diese Konsole verwaltet die Notfallwiederherstellungskonfiguration Ihres Windows-Systems. Die Funktionen der Konsole beinhalten:

  • Konfigurieren von Backup-Jobs, die unter Verwendung von Microsoft VSS (Volume Shadow Copy Service) unbemerkt im Hintergrund ausgeführt werden.
  • Speichern von Backups auf beliebigen zugänglichen Datenträgern, einschließlich Netzwerkspeicher (SAN, NAS, iSCSI), Wechseldatenträgern (USB, FireWire) und optischen Datenträgern (CD, DVD, Blu-Ray).
  • Prüfen von Backup-Images zur Gewährleistung der Datenintegrität.
  • Erstellen komprimierter und verschlüsselter Backup-Image-Dateien für Effizienz und Sicherheit.
  • Ausführen der assistentengestützten Wiederherstellung von Dateien, Ordnern, oder eines vollständigen Daten-Volumes zu einem exakten Zeitpunkt.
  • Anzeigen von Backup-Images für die schnelle Datei- und Ordnerwiederherstellung.
  • Bereitstellen einer Backup-Image-Datei als virtuelles Laufwerk unter Verwendung von VirtualBoot.
  • Remote-Verwaltung von System-Backup- und Wiederherstellungsvorgängen.

ShadowProtect
Backup-Agent
Engine zur Erstellung eines zeitpunktbasierten Backup-Images eines Systems. Die ShadowProtect-Konsole verwaltet den Vorgang dieses Backup-Agents.

StorageCraft Recovery Environment

Eine startfähige Umgebung für die Notfallwiederherstellung, für die keine Softwareinstallation erforderlich ist. StorageCraft bietet eine auf Windows basierende Wiederherstellungsumgebung, sowie die neue CrossPlatform-Wiederherstellungsumgebung auf Linux-Basis, mit der auch alle unterstützten Windows-Systeme wiederhergestellt werden können. Mit beiden Umgebungen können Sie:

  • Auf alle wichtigen Funktionen der ShadowProtect-Konsole von einer eigenständigen Notfallwiederherstellungsumgebung aus zugreifen.
  • Laden einer startfähigen CD oder eines USB-Laufwerks.
  • Schnelles und einfaches Wiederherstellen eines (startfähigen) System-Volumes .
  • Sicherung eines nicht startfähigen Systems vor dem Versuch eines Wiederherstellungsvorgangs.
  • Verwendung von Hardware Independent Restore (HIR, hardware-unabhängige Wiederherstellung) zur Wiederherstellung auf anderer Hardware, oder in virtuellen Umgebungen (P2P, P2V,V2P).

Lesen Sie für weitere Informationen über die Wiederherstellungsumgebung das  StorageCraft Recovery Environment User Guide.

ImageManager

StorageCraft stellt außerdem ImageManager bereit, das richtlinienbasierte Dienste für die Verwaltung von Backup-Image-Dateien bietet. Dazu gehören:

  • Konsolidierung von inkrementellen Backup-Image-Dateien in täglich, wöchentlich, und monatlich konsolidierte Image- Dateien, wodurch die Anzahl der Dateien in einer Image-Kette erheblich verringert wird.
  • Prüfung und Neuüberprüfung von Backup- Image-Dateien einschließlich konsolidierter Dateien.
  • Replikation von Backup-Image-Dateien auf ein lokales Laufwerk, eine Netzwerk-Freigabe, oder einen Offsite-Speicherort (unter Verwendung von FTP, intelligentFTP, oder ShadowStream).
  • Head Start Restore (HSR) ermöglicht Ihnen die Wiederherstellung eines Backup-Images, während ShadowProtect weiterhin  inkrementelle Backup-Images hinzufügt. Dadurch können Sie die Ausfallzeiten im Zusammenhang mit Hardwarefehlern oder Hardware-Migrierungstasks erheblich reduzieren.

Lesen Sie für weitere Informationen über die Funktionen von ImageManager das Benutzerhandbuch für StorageCraft ImageManager.

Terms and Conditions of Use - Privacy Policy - Cookies